Warum ist die Kombination von Akupunktur und Homöopathie so erfolgreich?

Um die Frage zu beantworten, warum die Traditionell Chinesische Medizin mit der der Homöopathie eine Synthese als Homöosiniatrie einging, sollen in diesem Artikel die Gemeinsamkeiten und die Gegensätze beider Therapierichtungen dargestellt werden.

Die folgenden Tabelle gibt einen Überblick über beide Therapierichtungen:

 
  Traditionell Chinesische Medizin  Homöopathie 

Definition 

Regulationstherapie bei Störung der Lebens-
energie/Qi
"Wenn der Mensch Angriffe der pathogenen
bioklimatischen Energien erleidet, dann war seine
Grundenergie bereits geschwächt." Nei Jing

Regulationstherapie bei Störung der Lebens-
energie/Qi
"Wenn der Mensch erkrankt, so ist ursprünglich
nur diese geistartige in seinem Organismus
überall anwesende selbsttätige Lebenskraft ... verstimmt." Organon §11

Grundlage bzw. Energetik

durch feine Reize von Selbstregulations-
mechanismen des Körpers wird eine Heilung angeregt:
regulierende und aktivierende Eigen-
heilungsprozesse über Steuerung komplexer energetischer Muster

durch feine Reize von Selbstregulations-
mechanismen des Körpers wird eine Heilung angeregt:
regulierende und aktivierende Eigen-
heilungsprozesse über Steuerung komplexer energetischer Muster

Diagnostik

sehr umfassende Diagnostik,
Grundlage ist das Erscheinungsbild
der Kranken, mechanische oder thermische Einwirkung auf Akupunkturpunkte

Diagnostik im Sinne einer Krankheitsursache und des Pathomechanismus findet nicht statt, Symptomatik dient lediglich der Repertorisation des Simile 

Therapie

Therapie des ganzen Menschen
Therapie von Symptombildern (Syndromen)

Therapie Symptombildes 

Therapiemittel

eine Nadel
Ziel ist der gleichmäßige Fluß von Energie, Xue und Flüssigkeiten

ein Mittel
Ziel ist die Beseitigung des Übels und des komplexen Krankheitsprozesses

Erscheinungen die bei einer
Therapie auftreten können:
- Regulationsstarren/Blockaden

bei nicht gestärkter Mitte 

u.U. Nicht-Vorschaltung eines konstitutionellen Mittels (Miasmenlehre) 

- Verschiebung des Krankheits-
bildes nach innen

 nach den 6 Schichten geht ein pathogener Faktor von der äußeren Schicht in die Innere

nach der Hering'schen Regel 

Anwendung 

eher Störung im funktionellen Bereich

eher Störung im funktionellen Bereich


Natürlich stellt sich die Frage, warum zwei erfolgreiche Therapierichtungen kombiniert werden sollen. Therapeuten, die sich nur einer von beiden Behandlungsformen widmen, werden kaum eine Kombination suchen. Durch die Kombination der beiden Methoden ergeben sich praktische Synergieeffekte:
- beseres Behandlungsergebnis
- keine doppelten Untersuchungsgänge
- anhaltende Wirkung auch nach Behandlungstermin durch Gabe entsprechenden Arzneien möglich.