Berlin - Typisch für muskuloskeletal bedingte Rückenschmerzen in der Schwangerschaft ist, dass die Patientin auf Provokationstests mit verstärkter Pein im Beckenring reagiert. Außerdem ist offenbar die Hitzehemmschwelle niedriger als bei nicht provozierbaren Schwangeren. Ein Ansatzpunkt für Kryotherapie?

Hier finden Sie den vollständigen Artikel:

Damit Schwangere ihr Baby schonen
Kältepack gegen Rückenschmerzen